Winestro verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern zur Verbesserung des Online-Angebotes. >Mehr dazu<    >Cookies deaktivieren<    >Cookies akzeptieren<
Menu
Neu
Abbildung kann abweichen.

2016er Frauensteiner Herrnberg Riesling Kabinett trocken

Auf Lager

EUR 6,50
für 0.75l - € 8.67/l inkl. MwSt. zzgl. Versand.

Trocken: Ein trockener Wein enthält wenig Restzucker, denn dieser ist fast vollkommen vergoren. Allerdings wird diese Bezeichnung auch für Sekt und Schaumwein genutzt. Deutsche Weine dürfen sich nur dann trocken nennen, wenn sie weniger als 9g/l Restzucker enthalten. Bei Schaumwein, der durch die Kohlensäure per se etwas herber schmeckt, darf der Restzuckergehalt zwischen 17-35 g/l liegen.

Riesling: Der Riesling ist eine der besten und wichtigsten Weißweintrauben in deutschen Anbaugebieten. Viele Spitzenlagen sind ausschließlich mit dieser spät reifenden Rebe bestockt. Die Lagen in den Schieferweinbergen an Mosel, Saar und Ruwer gehören zurzeit bei Weinkennern aufgrund ihrer besonderen Mineralität zu den begehrtesten Rieslinggewächsen der Welt.

Kabinett: In Deutschland ist Kabinettwein die unterste Stufe des Prädikatsweins, mit einer Mindestanforderung von 73° Oechsle. In Österreich hingegen zählt Kabinett nicht als Prädikatsweinstufe, sondern klassifiziert einen gehobenen Qualitätswein.

Das Weingut: Weingut Höhn GbR

Impressum des Winzers:
Weingut Höhn GbR
Jürgen Höhn
Freudenbergstrasse 200,
65201 Wiesbaden
info@weinguthoehn.de

Alle Weine dieses Weinguts suchen.
Kann ein Weingut auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken, ist dies das Weingut Höhn in Wiesbaden. Ursprünglich aus Dotzheim, ist es nach langjähriger Suche unter der Leitung von Agrartechniker und Winzermeister Jürgen Höhn mittlerweile erfolgreich auf dem Freudenberg angesiedelt. Die landwirtschaftliche Tradition reicht 300 Jahre zurück. Nachdem der Weinanbau mehrere Generationen keine bedeutende Rolle gespielt hatte, begann das Weingut Höhn in Wiesbaden 1979 mit Senior Wilhelm Höhn durch die Lage "Judenkirsch" seine Stellung als Premium-Anbieter aufzubauen. Seither wuchs das Weingut Höhn in Wiesbaden kontinuierlich und erweiterte die Anbauflächen um weitere Schiersteiner und Frauensteiner Lagen. Verantwortlich zeichnet heute in 8. Generation Jürgen Höhn, der 2003 nach der Prüfung zum Winzermeister als Quereinsteiger den zukünftigen Schwerpunkt des Weingut Höhn in Wiesbaden änderte. Heute werden weitere Weinberge in Eltville, Kiedrich, Hattenheim sowie Erbach bewirtschaftet. Längst ist das Weingut Höhn in Wiesbadenauf dem Weg zu einem internationalen Anbieter. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die Qualität, wie z.B. durch Mundus Vini, Best of Riesling, und 2019 die Bewertungen durch Eichelmann und Vinum. Das Weingut Höhn in Wiesbaden hat zwar keinen prämierten Status als Bio-Weinbauer, dennoch legt man Wert auf sehr schonenden und naturbewussten Weinbau. Auf Herbizide und Insektizide wird verzichtet. Stattdessen setzt man auf mechanische Unkrautbekämpfung und Düngung mit Pferdemist. Beim Ausbau wird die klassische Fermentierung bevorzugt. In Stahltanks kommen nur die einfacheren Rieslinge. Die anderen Weißweine und hochwertigeren Rieslinge reifen in Holzfässern. Besonders stolz ist man beim Weingut Höhn in Wiesbaden auf das Granitfass im Keller, das aus dem Steinbruch herausgeschnitten wurde. Darin herangereift, wird die Säure des Weines umgewandelt. Alles in allem entstehen hier Weine in bester einer Qualität. Der Granitwein erhielt auf der International Wine Challenge in London 94 Punkte. Auf die Goldprämierung der Beerenauslesen und Eisweine mehrerer Jahrgänge ist man ebenfalls stolz. Die Rebsorten Riesling, Weißburgunder, Chardonnay, Sauvignon Blanc, Spätburgunder, Dornfelder und Merlot verteilen sich auf acht ausgezeichnete Lagen. Insbesondere die Burgunder erhalten durch den Phylittschiefer als Untergrund international vergleichbaren Charakter.

Kommentare und Berichte von Käufern

  • Zu diesem Wein gibt es noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten!

Folgende Weine könnten Sie auch interessieren

HIT
€ 7.90
für 0.75l - € 10.53/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 7.50
für 0.75l - € 10/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 7.50
für 0.75l - € 10/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 7.50
für 0.75l - € 10/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 7.50
für 0.75l - € 10/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 6.90
für 0.75l - € 9.2/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 8.20
für 0.75l - € 10.93/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 5.90
für 0.75l - € 7.87/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 8.20
für 0.75l - € 10.93/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 6.90
für 0.75l - € 9.2/l inkl. MwSt. zzgl. Versand

Versandkostenfreie Weine

€ 25.00
für 0.1l - € 250/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
€ 50.00
für 0.1l - € 500/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
FREI
€ 33.00
für 4.75l - € 6.95/l inkl. MwSt.
FREI
€ 68.00
für 4.5l - € 15.11/l inkl. MwSt.
FREI
€ 39.00
für 3l - € 13/l inkl. MwSt.
€ 14.99
für 0.35l - € 42.83/l inkl. MwSt. zzgl. Versand
HIT
€ 49.00
für 0.75l - € 65.33/l inkl. MwSt. zzgl. Versand