Es ist ein Problem aufgetreten.

Der Schutz Deiner Daten ist uns wichtig:
Winestro verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern um die Seite für Dich besser zu machen.
Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.

Weingut-Brennerei Peter Greif
2021er Saar-Riesling F

Der 2021er Saar-Riesling F ist ein von Weingut-Brennerei Peter Greif aus Mosel in DE.

Einzigartig macht den Saar Riesling die Kombination aus Fruchtsüße und Mineralität. Geprägt im Geschmack und Duft. oftmals von Aromen der weißen Früchte wie Apfel. Birne. Pfirsich sowie Blüten und Kräutern. Im Mund spürt man eine rassige Säure.

Passend zu leichten Gerichten. gedünstetem See- und Süßwasserfisch. gekochtem Fleisch mit hellen Saucen. und zu kleinem Hausgeflügel.

7,50
Abbildung kann abweichen. Verkauf und Versand erfolgt durch Weingut-Brennerei Peter Greif inkl. Mwst. Sie haben den besten Preis im Internet! Versand nach DE erfolgt in/für 6er (9 €), 12er (9 €), Kartons; 18er, Kartons kostenlos! Ab 300 € (Gesamtbestellung bei diesem Weingut) versandkostenfrei! Beim Weingut auf Lager. Lieferzeit ca. 3-6 Werktage
Füllmenge:
750ml
Herkunft:
DE /Mosel
Geschmack:
Restzucker:
18g/l
Alkohol:
10.5% vol.
Säure:
6.3g/l
Trinktemperatur:
8-10°C
Boden:
Grauschiefer mit hohem Steinanteil
Sulfite:
enthält Sulfite
Versand möglich:
DE
Besonderheit:
Passt zu:

Feinherb: Oft als Synonym für halbtrocken verwendet. Gemeint sind damit aber in Deutschland immer mehr Weine, die zwischen halbtrocken und lieblich liegen. Damit liegen sie meist über 18g/l Restzucker, aber unter dem Wert von 45 g/l von lieblichen Weinen.
Hierbei handelt es sich um keine offizielle Benennung.mehr dazu
Riesling: Der Riesling ist eine der besten und wichtigsten Weißweintrauben in deutschen Anbaugebieten. Viele Spitzenlagen sind ausschließlich mit dieser spät reifenden Rebe bestockt. Die Lagen in den Schieferweinbergen an Mosel, Saar und Ruwer gehören zurzeit bei Weinkennern aufgrund ihrer besonderen Mineralität zu den begehrtesten Rieslinggewächsen der Welt.mehr dazu
Qualitätswein: Der Begriff „Qualitätswein“ ist ein nicht exakt definierbarer Begriff. In Deutschland wird unterschieden zwischen dem „Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete“ (QbA), und der höheren Qualitätsstufe „Qualitätswein mit Prädikat“, seit 2006 auch offiziell Prädikatswein genannt. Im Gegensatz zu Qualitätswein mit Prädikat darf Qualitätswein b. A. zur Alkoholerhöhung angereichert werden.In der Regel ist die nächste darunter liegende Stufe unter dem Qualitätswein der Landwein. mehr dazu

Das Weingut: Weingut-Brennerei Peter Greif

Das Weigut  

 

Naturnahe Bewirtschaftung für höchsten Genuss:

 

Wir bewirtschaften zurzeit 10 ha Anbaufläche auf unseren Weinbergen an Obermosel und Saar. Im Außenbetrieb lege ich sehr viel Wert auf naturnahe Bearbeitung. Auf Herbizide verzichten wir zum Schutz von Insekten und Bienen komplett. Stattdessen kommen Gründüngung und mechanische Bodenbearbeitung zum Einsatz. Moderne Drahtrahmenanlagen haben den Vorteil, dass wir während der Vegetationsphase, ob maschinell oder von Hand, schnell arbeiten können, damit die Trauben jederzeit genügend Luft und Sonne haben.

 

Besondere Böden, für besondere Weine.

 

Muschelkalk an der Obermosel:

Tiefgründige Kalksteinverwitterungsböden, terra fusca oder Muschelkalk genannt, sind gelblich, steinig und mineralstoffreich. Sie weisen einen hohen Tongehalt auf, binden die Feuchtigkeit, erwärmen sich rasch und kühlen langsam ab. Kurz: Der „Ferrari unter den Weinbergsböden“.

 

Schiefer an der Saar:

Schiefer an der Saar, vor 400 Millionen Jahren entstanden. Dunkler Devonschiefer in grauen, blauen, braunen und rötlichen Schattierungen. Hoher Steinanteil, verwittert sehr leicht und sehr mineralisch. Der Schiefer speichert am Tag die Wärme und gibt sie nachts wieder ab.



Weingut-Brennerei Peter Greif, Peter Greif, Bergstraße 9, 54456 Tawern-Fellerich. info@weinvongreif.de



Kommentare und Berichte von Käufern

  • Zu diesem Wein gibt es noch keine Kommentare. Schreiben Sie den ersten!